In der Tagesklinik



Unsere Schülerschaft

Unsere Schülerinnen und Schüler sind Patientinnen und Patienten der Tagesklinik mit unterschiedlichen Krankheitsbildern wie u.a. Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom mit oder ohne Hyperaktivität, verschiedenen Formen von Ess-Störungen, Angst- oder Zwangsstörungen, Mutismus, autistischen Zügen, Entwicklungsverzögerungen und emotionalen und/oder sozialen Störungen.
Der Aufenthalt in der Tagesklinik dauert je nach Erkrankung und Therapieverlauf zwischen 4 Wochen und 6 Monaten. Die Schülerinnen und Schüler sind zwischen 6 und 18 Jahre alt und kommen aus den Grundschulen, Haupt- und Realschulen, Gymnasien, Gesamtschulen, Sekundarschulen, verschiedenen Förderschulen und aus den umliegenden Berufskollegs.


Unser Unterrichtsangebot

Von montags bis freitags findet der Unterricht in der Zeit von 8.15 bis 12.30 Uhr statt. Die Schülerinnen und Schüler werden getrennt nach Primarstufe und Sekundarstufe I und II individuell und zieldifferent unterrichtet. Dabei geht es zunächst darum, mit den Schülerinnen und Schülern den Unterrichtsstoff der Heimatschulen in den Hauptfächern so zu bearbeiten, dass ihnen nach Abschluss der Therapie ein möglichst problemfreier Übergang in die Heimatklassen ermöglicht wird. Die Schülerinnen und Schüler werden unterrichtet in den Fächern Deutsch, Mathematik und Englisch und nach Bedarf in der 2. Fremdsprache oder einem anderen Wahlpflichtfach.